News

Neuer Grenzwert
Ab 2016 gelten nun die verschärften Grenzwerte von Formaldehyd für alle Anlagen, die in die Regelung der TA Luft fallen (FWL > 1 MW). Der diskutierte Grenzwert von 20 mg/Nm³ @ 5 % O2 wird auf das Jahr 2020 verschoben. Für alle jetzt neu errichteten Anlagen gelten 30 mg/Nm³.

Bestandsanlagen

Für Bestandsanlagen wurde eine Unterscheidung zwischen Anlagen < 60 mg/Nm³ ("alte" TA-Luft) und den < 40 mg/Nm³ getroffen.
Während viele Motoren schon 2018 die neuen Grenzwerte einhalten müssen, haben die Anlagen, welche heute schon unter 40 mg/Nm³ laufen, ein Jahr längere Übergangsfristen.

 

Intervall der Messungen
Was für viele Betreiber von Biogasanlagen schon gang und gäbe ist, kommt nun für alle Anlagen verbindlich
- die jährliche Messung von Formaldehyd, CO und NOx.
De facto stellt dies eine Halbierung der Restemissionen von 60 mg/Nm³ dar. Der Einsatz von leistungsfähigen Katalysatoren wird für diese Motoren unumgänglich. AIR-SONIC kann durch die lange Erfahrung in diesem Bereich schon heute langzeitgetestete Katalysatoren anbieten. Sprechen Sie uns an!

 

Alle Informationen auch hier: Bund/Länder Arbeitsgemeinschaft für Immissionsschutz